Kategorie: Nachrichten » Juniorinnen
06.06.17 23:02 Alter: 20 days

U-15 Juniorinnen beim Brabant Girls Cup 2k17

Kategorie: Juniorinnen

Wie schon in den letzten beiden Jahren fuhren wir mit den Mädels zum Brabant Girls Cup in die Niederlande. Bei diesem internationalen Turnier treten rund 60 Teams in unterschiedlichen Altersklassen an. In unserem Fall waren es 24 Mannschaften in sechs Gruppen. Gespielt wurde übers ganze Feld mit 11 Spielerinnen, für unsere Mädels ungewohnt und somit auch eine Herausforderung. Los ging es Freitag früh um 9 Uhr gegen das Team von Aabenraa BK aus Dänemark. Erfahrungsgemäß gilt bei unseren Mädels ja eher das Motto „der frühe Vogel kann mich mal“, sprich, die frühen Spiele sind nicht so unser Ding und dann auch noch gegen ein dänisches Team! Am Ende hieß es 0:1 aus unserer Sicht, wobei der Treffer eindeutig in die Kategorie „Gastgeschenke“ fiel. In der zweiten Partie trafen wir auf die Mannschaft von V.V. Zaandijk aus den Niederlanden. Auch hier zogen wir mit 1:2 den Kürzeren, nach einer im Grunde wieder ausgeglichenen Partie. Zum Abschluss der Vorrunde ging es dann gegen die U-13/I des gastgebenden Vereins, dem OJC Rosmalen, die vermeintlich leichteste Aufgabe. Nach einem frühen Gegentreffer aus klarer Abseitsposition und vielen Unkonzentriertheiten verloren wir auch dieses Spiel, am Ende mit 0:2. Noch am gleiche Tag bestritten wir am späten Nachmittag das erste Spiel der Zwischenrunde gegen ein sehr sympathisches britisches Team (woher genau war nicht so klar, da die Mannschaft nachnominiert war) und verloren knapp und ein wenig unglücklich mit 0:1. Nach vier Spielen bei hochsommerlichen Temperaturen und null Punkten waren die Mädels erst mal platt und die Stimmung kurzzeitig ein bisschen gedrückt (dagegen half bereits die eingeschobene Wasserbomben-Schlacht nach dem dritten Spiel), aber nach der Rückkehr zur Unterkunft im Recreatiepark trat schnell Besserung ein. Da in unmittelbarer Nachbarschaft noch weitere Mädchenmannschaften untergebracht waren, sowie eine große Gruppe Jugendlicher aus Frankreich, war recht schnell Partystimmung angesagt. Bei der anschließenden spontanen Open-Air-Disco hatten alle einen Riesenspaß. Am nächsten Morgen mussten wir bereits um 8:45 Uhr zum zweiten Spiel der Zwischenrunde antreten, gegen die SG Lütgendortmund. Nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewannen die Mädels verdient mit 1:0. Anschließend gab es noch zwei Platzierungsspiele. In der ersten Partie ging es in der prallen Mittagshitze bei 34° gegen die Mannschaft von Eintracht Duisburg. Hier gewannen die Mädels erneut und hochverdient mit 1:0. Zum letzten Spiel trat der Gegner, der FSV Nieder-Olm, nicht an (was dem zum Ende zunehmenden organisatorischen Chaos geschuldet war) und wir „gewannen“ am grünen Tisch mit 3:0. Danach war die Luft raus und keiner wollte noch weitere zwei Stunden bis zur Abschlussveranstaltung ausharren und so fuhren wir zurück zum Quartier um den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

Fazit: Auch wenn es sportlich dies Mal nicht so gut lief wie die Jahre davor, war es ansonsten eine sehr gelungene Fahrt mit viel Spaß untereinander und netten Kontakten zu anderen Teams. Es war bestimmt nicht die letzte Veranstaltung dieser Art.

Bericht: Haik


Diese Webseite gehoert zu Fussball-Infonetz.de - ein Projekt des medienbueros // FRANK FREWER